Autoren

Autoren: Karsten Beuchert liest im Galerietraum Teil 2 - ein Abend ... zwei Veranstalter ... drei Künstler

Veröffentlichungsdatum

Autoren: Karsten Beuchert liest im "Galerietraum" Teil 2  - ein Abend ... zwei Veranstalter ... drei Künstler

Karsten Beuchert
Foto Uwe Kullnick

Karsten Beuchert

Geb. 1965, humanistisches Gymnasium, Studium der (Teilchen-)Physik, wohnt in München. Vorliebe für Fantastik (Science Fiction, Fantasy, Surrealismus, Grotesken). In den 90ern aktiv beim »Schreibhaus« in Bochum, seit 2008 beim Münchner »REALTRAUM«. Beschäftigt sich mit spiraldynamischer Bewusstseinsevolution und Ähnlichem.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bauer
Max Bauer
Foto Uwe Kullnick

 

Max Bauer
Foto Uwe Kullnick

Max Bauer

1963 geboren in Rosenheim und lebt seit 1990 in München. Von 1982 bis 1985 Studium der Verwaltungswirtschaft mit Abschluss Diplom-Verwaltungswirt (FH), seither beruflich tätig in der öffentlichen Verwaltung (Bereich Soziales und Schulen).

Er befasst sich seit vielen Jahren mit Philosophie und den Philosophen des griechisch-römischen Altertums. Sein Interesse für Philosophie hat starken Einfluss auf seine Werke. Künstlerisch legt er seinen Schwerpunkt auf die abstrakte oder naive Darstellung von Emotionen, Seelenzuständen und von mythologischen Figuren. Er verwendt hierzu unterschiedliche Maltechniken und Materialien. Seit einiger Zeit widmet er sich zudem der Kaltnadelradierung.

Die in der Galerie gezeigten Werke sind Teil seiner Bilderzyklen “mythologische Schatten” und “Schattenhaftes”. Mit Acryl auf schwarzem Papier möchte er vage Erinnerbares aus dem Dunkel der statisch empfundenen Vergangenheit in das scheinbar dynamische Heute mit seiner eigenen Interpretation auch von antiken Motiven überführen.

BandBig Ben and Dr. Blues

Die Fusion zwischen Donau-Delta und Bavarian Forest.
Dr. Blues hat sich im Bayerischen Wald schon lange einen Namen als großer Mundharfen-Spieler, Percussionist und Sänger gemacht. Er begeistert mit einer humorvollen Bühnenshow, die durch ein perfektes Timing glänzt.
Er wird begleitet und unterstützt von Big Ben, einem Gitarrero und Sänger, den der Rock'n'Roll – trotz seines verblüffend jungen Alters (er ist höchstens 30) – schon lange durchs Leben trägt.
Beide zusammen ergeben eine explosive Mischung, die – trotz ihrer tiefen Verwurzelung im Blues – sich nicht scheut, bei passender Stimmung auch einen Schlager zum Besten zu geben.
Ein rockiges, kurzweiliges und amüsantes Rahmenprogramm erwartet Sie.

 

 

 

Autoren: Karsten Beuchert liest im Galerietraum Teil 1 - ein Abend ... zwei Veranstalter ... drei Künstler

Veröffentlichungsdatum

Autoren: Karsten Beuchert liest im "Galerietraum" Teil 1 - ein Abend ... zwei Veranstalter ... drei Künstler

Karsten Beuchert
Foto Uwe Kullnick

Karsten Beuchert

Geb. 1965, humanistisches Gymnasium, Studium der (Teilchen-)Physik, wohnt in München. Vorliebe für Fantastik (Science Fiction, Fantasy, Surrealismus, Grotesken). In den 90ern aktiv beim »Schreibhaus« in Bochum, seit 2008 beim Münchner »REALTRAUM«. Beschäftigt sich mit spiraldynamischer Bewusstseinsevolution und Ähnlichem.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bauer
Max Bauer
Foto Uwe Kullnick

 

Max Bauer
Foto Uwe Kullnick

Max Bauer

1963 geboren in Rosenheim und lebt seit 1990 in München. Von 1982 bis 1985 Studium der Verwaltungswirtschaft mit Abschluss Diplom-Verwaltungswirt (FH), seither beruflich tätig in der öffentlichen Verwaltung (Bereich Soziales und Schulen).

Er befasst sich seit vielen Jahren mit Philosophie und den Philosophen des griechisch-römischen Altertums. Sein Interesse für Philosophie hat starken Einfluss auf seine Werke. Künstlerisch legt er seinen Schwerpunkt auf die abstrakte oder naive Darstellung von Emotionen, Seelenzuständen und von mythologischen Figuren. Er verwendt hierzu unterschiedliche Maltechniken und Materialien. Seit einiger Zeit widmet er sich zudem der Kaltnadelradierung.

Die in der Galerie gezeigten Werke sind Teil seiner Bilderzyklen “mythologische Schatten” und “Schattenhaftes”. Mit Acryl auf schwarzem Papier möchte er vage Erinnerbares aus dem Dunkel der statisch empfundenen Vergangenheit in das scheinbar dynamische Heute mit seiner eigenen Interpretation auch von antiken Motiven überführen.

BandBig Ben and Dr. Blues

Die Fusion zwischen Donau-Delta und Bavarian Forest.
Dr. Blues hat sich im Bayerischen Wald schon lange einen Namen als großer Mundharfen-Spieler, Percussionist und Sänger gemacht. Er begeistert mit einer humorvollen Bühnenshow, die durch ein perfektes Timing glänzt.
Er wird begleitet und unterstützt von Big Ben, einem Gitarrero und Sänger, den der Rock'n'Roll – trotz seines verblüffend jungen Alters (er ist höchstens 30) – schon lange durchs Leben trägt.
Beide zusammen ergeben eine explosive Mischung, die – trotz ihrer tiefen Verwurzelung im Blues – sich nicht scheut, bei passender Stimmung auch einen Schlager zum Besten zu geben.
Ein rockiges, kurzweiliges und amüsantes Rahmenprogramm erwartet Sie.

 

 

 

Autoren: "Merkwürdige Normalzustände" mit Anja Sturmat

Veröffentlichungsdatum

Autoren: "Merkwürdige Normalzustände" mit Anja Sturmat 

Die Zwischenzustände besingt Gastgeberin Sarah Ines in kurzen poetischen Improvisationen zusammen mit dem Improvisationsperkussionisten Günther Schaubeder.

Anja SturmatDie Autorin Anja Sturmat reiste aus Traunstein zu einer literarischen Revue an, in der sich Menschen in merkwürdigen Normalzuständen wiederfinden und manchmal einfach so durchschwindeln. Schräge und Schüchterne suchen in Anja Sturmats Short Stories nach Antworten darauf, wie es nur so weit kommen konnte ... und wie es weitergehen kann?

Darum geht es Anja Sturmat:
"Auszuprobieren, was Sprache jenseits von Information vermitteln und erzeugen kann, wie das uns jenseits von dem, was wir beabsichtigen in Verbindung bringt - ein Wissen um etwas, was die Sprache nur transportiert, aber nicht wirklich zeigt. So kann Literatur diese im Verborgenen mitschwingenden Welten zumindestens erfassen, daran versuche ich mich. Es kommen weitere Möglichkeiten hinzu, der sogenannten Wirklichkeit zu begegnen, sie aufzufassen, ich verstehe das auch als ein Mittel gegen Egozentrik und Rechthaberei, als Herzensbildung, mit Literatur orientiert man sich mehr und mehr im Allzumenschlichen."

Aktivitäten

2017   Literarische   Teilnehmerin   an   den   Collaborationen   bildender Kunst ‚Carintiale‘ vom 6.-12.11. in Klagenfurt 2018   Teilnahme an  den Lesebühnen „lauter   niemand“ und   im Schokoladen, Berlin; Workshop Anne Waldman, Beat Poetry, auf dem Schamrock Festivale, mit Abschlussperformance

Veröffentlichungen

2018 Kurzgeschichte „Satt werden“ in dem Auswahlband zum Wettbewerb „Digitalisierung-Industrie 4.0.“ vom Werkkreis Literatur der Arbeitswelt (im Nov/Dez) 2014 Anfang des Romanprojekts 'Baden gehen', ausgewählt von Martin Mittelmaier und André Hille in der Anthologie der Textmanufaktur 2013/2014 „Zwei Sommer lang“ ISBN 978-3-942247- 10-8

2013 Übertragung der Kurzgeschichte „Frau Beterawes Samowar“ mit anschließendem Werkstattgespräch (2.6., 18-19h), Radiobeitrag, Bayernwelle Süd-Ost. 

Sarah Ines StruckSarah Ines Struck, Autorin und Poetry-Performerin, Kulturvermittlerin und Kommunikatorin, lädt an jedem ersten Mittwoch im Monat zu literarischen und manchmal auch musikalisch inspirierten »Duellen mit Spiegelbildern« in die Parisbar. Die Wahlmünchnerin ist selbst aktiv in und an Cross-Art-Projekten zwischen Literatur, darstellender und bildender Kunst und Musik.

Aktuell arbeitet sie an den Poetryperformanceprojekten »Isar Loreley«, »Women are not present« und »Futur∞Furor«. Letzteres wurde am 3. November 2018 zusammen mit Carsten Radtke an der Gitarre und Electronics von Tomsn in der Galerie arToxin uraufgeführt und am 10. November im Rahmen der Ausstellung »Haiku sucht« erneut im streitfeld Projektraum gezeigt.

Für das Schamrock-Festival der Dichterinnen 2018 am letzten Oktoberwochenende kuratierte Sarah Ines einen Länderschwerpunkt Ukraine. Mit dem gemeinnützigen Verein Karin-Struck-Stiftung e.V. initiiert und veranstaltet die Tochter der gesellschaftskritischen Schriftstellerin Karin Struck Lesungen und Performances.

Algo Company: "Phönix, du bist abgegriffen."

Veröffentlichungsdatum

Algo Company: "Phönix, du bist abgegriffen."

Hörtheater Algorithmen CompanyDer offene Rumpf eines im Starnberger See abgestürzten Flugzeugs gleicht auch noch unter Wasser einer verlassenen Hotelhalle im Stil der Jahrhundertwende. Alte Polster¬möbel sowie diverse Gegenstände stehen bzw. liegen herum. Im hinteren Ende befindet sich eine Büste von König Ludwig II. 

Das Rad der Geschichte kommt in Gang, wenn die Vergangenheit zur Sprache kommt. Matrix Dollard und  Little Coke sind ein  (älterer Herr als Schreibmaschine) und ein (Junges Mädchen als Coca-Cola-Flasche) Dark Luna , Quick Bitmann  und König Ludwig sind eine  (Frau mittleren Alters als Glühbirne), ein (Mann in einem Gestell als Mikrochip) und eine (Figur auf einem Podest).

Bearbeitung Susanna Bummel-Vohland, Technik Uwe Kullnick 

Sprecher sind:

Wolfgang Knittel - Erzähler

Peter Hatzold - Matrix Dollard, die Schreibmaschine

Ruth Neureiter - Little Coke, die Colaflasche

Fritz Hemmer - die König Ludwig Büste

Marlisa Thumm - Dark Luna, Glühbirne und Frau mittleren Alters

Christian Callo - der Mikrochip Quick Bitmann

 

Autoren: „China, die Erste eine Reiseerzählung von Uwe Kullnick

Veröffentlichungsdatum

 

Lachen Leben SterbenAus seinem Buch „Lachen, Leben, Sterben“ liest Uwe Kullnick, die Geschichte einer ersten Reise nach China, ins Land der Mitte, der Weisheit und der Möglichkeiten unter dem Motto: „Reisen ist auch eine Art Wahnsinn.“ Die achtzehn Erzählungen aus fünf Kontinenten zeigen Menschen und Schicksale, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Sie erzählen, was sich in einem Reisenden an Erlebnissen, Beobachtungen, Szenen, kleinen und kleinsten Splittern in bekannten und exotischen Ländern entzünden kann. Manchmal sind es schlimme, oft schöne Gedanken die hier literarische Gestalt annehmen. Immer sind sie ein Stück des Lebens mit seinem – Lachen – Leben und Sterben. www.ukullnick.com

Es liest der Autor.

Erstsendung Mai 2015

 

Autoren: Marlisa Thumm erzählt die Geschichte "Agathes Hochzeit"

Veröffentlichungsdatum

Marlisa ThummMarlisa Thumm, die große Geschichtenerzählerin, erzählt ihre Geschichte Agathes Hochzeit am 18. Mai. 2018 bei den "Geschichtenspinnern".  

Seit 2004 ist Marlisa Thumm ausgebildete Erzählerin und lebt mit und in ihren Geschichten, sowohl den eigenen als auch mit und in Literatur-Nacherzählungen.

Sie hören einen Mitschnitt am 18. Mai. 2018 bei den "Geschichtenspinnern" Im Werkhaus, Leonrodstr. 19, München

Algo Company: Die Heimat meiner Gedanken

Veröffentlichungsdatum

Eine Geschichte um Kulturen, fremd und vertraut, Menschen und Bekenntnisse, von Christian Callo 

Hörtheater Algorithmen CompanyMichael, ein Photograph, hat sich auf die kleine Insel Litümir zurückgezogen. Versorgt wird er von einem Schiff, das einmal in der Woche vorbeifährt, um Nahrungsmittel und Post zu bringen. Zum Leben in der Einsamkeit hat sich Michael bewusst entschieden. Er will Abstand zu seinem bisherigen Leben. Im Lauf der Zeit merkt er aber, dass er doch gerne einen Menschen in seiner Nähe hätte. Sein Wunsch stellt sich jedoch als schwieriger heraus als er dachte. Der Flüchtling, den er bei sich aufnehmen möchte, ist wider Erwarten ein Mann und keine Frau. Im Verlauf des Kontakts mit dem Fremden entdeckt er in sich alte, dumpfe Einstellungen, die zu überwinden ihm offensichtlich schwerer fallen als er zunächst geglaubt hätte. Parallel zum Geschehen treiben zwei Kulturgeister, Walküre und Aisha, ihr Unwesen. Im Gegensatz zu den Akteuren schaffen sie es aber, sich näher zu kommen.

Bearbeitung Susanna Bummel-Vohland, Technik Uwe Kullnick 

Sprecher sind:

Susanna Bummel-Vohland - Erzählerin

Uwe Kullnick- Michael, ein Mann mittleren Alters

Ruth Neureiter - Aisha, weiblicher Kulturgeist zwei, Aisha Qandisha

Klaus Schwarzer - Muhir, ein Flüchtling (spricht sehr gut Deutsch, aber mit Akzent

Marlisa Thumm - Walküre, Weiblicher Kulturgeist eins, Walküre

 

Autoren: W. R. Hell liest seine Erzählung "Nur ein Wort"

Veröffentlichungsdatum

W. R. HellW. R. Hell ist Mitglied im FDA Bayern, Der Holzbildhauer, Kunstmaler und Autor W.R. Hell (1957) lebt seit vielen Jahren in München, schreibt kurze Prosa und stellt seine Werke in München und Umgebung aus.

Sehen Sie auch ein Interview mit ihm. 

Autoren: Allithanien - eine Erzählte Geschichte

Veröffentlichungsdatum

Marlisa ThummMarlisa Thumm, die große Geschichtenerzählerin, erzählt ihre Geschichte Allithanien

Seit 2004 ist Marlisa Thumm ausgebildete Erzählerin und lebt mit und in ihren  Geschichten, sowohl den eigenen als auch mit und in Literatur-Nacherzählungen.

Sie hören einen Mitschnitt aus dem Goldenen Schwan bei einer Sitzung des KK83

Autoren: Beate Gruhn liest aus ihrem Buch „Francois und andere Erzählungen“ Teil 2

Veröffentlichungsdatum

FrancoisBeate Gruhn ist langjähriges Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband Bayern. Sie schreibt Erzählungen

 Beate Gruhn

und Gedichte.

Sie liest:  „Spaziergang am See“ und „Die Wette“ – eine Geschichte vom Reisen mit einer wie es ist, in der Einsamkeit zu sein.

 

BEATE GRUHN wurde in Wiesbaden geboren. Aufenthalte in England und den USA. Sie arbeitete als MTA in der Forschung an der Universitätsklinik München. Preis der griechischen Union Soroptimist International Athen mit einer Kurzgeschichte beim Wettbewerb The spirit of the Olympic Games during Ancient Times, the sacred Olympic Truce and its impact on today´s reality . Beate Gruhn veröffentlicht in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien. Dazu gehören der Erzählband Zeitfragmente 2006, ein Gedichtband im Eiland Wiesenburg Verlag 2009. „François und andere Erzählungen“ sowie „Der letzte Buchstabe“  sind im Salon Literatur-Verlag erschienen.