FDA literaturkritik.de

FDA literaturkritik.de: Philologus doctus

Veröffentlichungsdatum
Logo Literaturkritik.de

Lessing Studien

Wilfried Barners wegweisende Lessing-Studien entfalten eine unerreichte Magie des ‚gymnastischen‘ Lesens

Eine Rezension von Axel Schmitt

Den Text der Rezension lesen Sie hier 

Alle bisherigen Radio-Rezensionen finden Sie hier

Sprecherin ist: Uwe Kullnick

FDA literaturkritik.de: Das bipolare Wesen. Peter Richter schreibt eine kleine Mentalitätsgeschichte Dresdens. Von Stefan Jäger *

Veröffentlichungsdatum
Logo Literaturkritik.de

Peter Richter

Stefan Jäger rezensiert das Buch von Peter Richter " Dresden revisited. Von einer Heimat, die einen nicht fortlässt."
Den Text der Rezension lesen Sie hier 

Alle bisherigen Radio-Rezensionen finden Sie hier

Sprecherin ist: Susanna Bummel-Vohland

FDA literaturkritik.de: Eine Literaten-WG um 1800

Veröffentlichungsdatum
Logo Literaturkritik.de

AthenäumDer Sammelband Dirk von Petersdorffs und Ulrich Breuers bietet Close-Ups zum Jenaer Romantikertreffen im Jahr 1799. Von Olivia Varwig.
Den Text der Rezension lesen Sie hier 

Alle bisherigen Radio-Rezensionen finden Sie hier

FDA Literaturkritik: „The palm trees were my prison bars“. Postkoloniale Inseln in Andrea Levys „Small Island“ und Caryl Phillips‘ „The Final Passage“ von Sandra Vlasta

Veröffentlichungsdatum

Djadi HärtlingSie hören einen Beitrag aus dem Archiv von literaturkritik.de

Dieser Beitrag basiert auf einem umfangreicheren Artikel, der unter folgendem Titel veröffentlicht wurde: „Islands to get away from: Postcolonial islands and emancipation in novels by Monica Ali, Andrea Levy, and Caryl Phillips“, in: Brigitte Le Juez and Olga Springer (Hg.): Shipwreck and Island Motifs in Literature and the Arts. Leiden: Brill/Rodopi, 2015, 233-246.. Ein Beitrag aus der Komparatistik-Redaktion der Universität Mainz.

gesprochen von Susanna Bummel-Vohland

Den Artikel finden Sie hier

Alle Radiobeiträge von literaturkritik.de finden Sie hier

FDA Literaturkritik.de: Parabel ohne Enden - Jakob Noltes Roman „Schreckliche Gewalten“

Veröffentlichungsdatum
Literaturkritik.de

 

Schreckliche GewaltenJakob Nolte verheddert sich in seinem zweiten Roman „Schreckliche Gewalten“ 

Eine Rezension von Stefan Höppner

gelesen von Uwe Kullnick

Den Text zur Rezension finden Sie hier.

Alle Radio-Rezensionen finden Sie hier.

FDA Literaturkritik.de: Lost in Empathy

Veröffentlichungsdatum
Literaturkritik.de

 

 

Blade RunnerPhillip K. Dicks Science-Fiction-Klassiker Träumen Androiden von elektrischen Schafen bekommt als Blade Runner eine gelungene neue Übersetzung

Eine Rezension von  Leon Doorlag

gelesen von Uwe Kullnick

Den Text zur Rezension finden Sie hier.

Alle Radio-Rezensionen finden Sie hier.

FDA Literaturkritik.de: Der Flaneur im Museum

Veröffentlichungsdatum
Literaturkritik.de

 

 

Alan BennetDer britische Theaterregisseur Alan Bennett schildert seine Erlebnisse mit Bildern
 

Eine Rezension von  Stefanie Leibetseder

gelesen von Uwe Kullnick

Den Text zur Rezension finden Sie hier.

Alle Radio-Rezensionen finden Sie hier.

FDA Literaturkritik.de: „Dieses Land ist verrückt geworden“

Veröffentlichungsdatum
Literaturkritik.de

 

 

AgualusaMit dem Roman „Eine allgemeine Theorie des Vergessens“ zeichnet José Eduardo Agualusa die Geschichte Angolas nach. 

Eine Rezension von Michi Strausfeld

gelesen von Uwe Kullnick

Den Text zur Rezension finden Sie hier.

Alle Radio-Rezensionen finden Sie hier.

FDA Literaturkritik.de: War is not dead - Über den Roman „Phantome“ von Robert Prosser

Veröffentlichungsdatum
Literaturkritik.de

 

 

PhantomeRobert Prosser dringt mit dem beeindruckenden Roman „Phantome“ ins Schattenreich des Balkankrieges von 1992 ein. 

Eine Rezension von Beat Mazenauer

gelesen von Uwe Kullnick

Den Text zur Rezension finden Sie hier.

Alle Radio-Rezensionen finden Sie hier.

FDA Literaturkritik.de: Vaterschaften, Liebschaften

Veröffentlichungsdatum
Literaturkritik.de

 

 

WildenhainMichael Wildenhains Roman über einen linken Mann und seine unerwarteten Erkenntnisse: „Das Singen der Sirenen“ 

Eine Rezension von Walter Delabar

gelesen von Uwe Kullnick

Den Text zur Rezension finden Sie hier.

Alle Radio-Rezensionen finden Sie hier.