Lyrik

froh in freiem fall

Christine Hoffmann erzählt in ihren Gedichten von dem, was die Welt im Innersten zerreißt. Tastend spannt sie Verse zwischen harmonischer Vertrautheit und mitmenschlichem Abgrund. Mit einer dichten, einfühlsamen Sprache erkundet diese Lyrikerin die gesellschaftliche Landkarte zwischen den Koordinaten „lust last lego lug“.
Klassische Themen der Lyrik wie der Dualismus von Mensch und Natur liegen ihr ebenso am Herzen wie eine Auseinandersetzung mit den Fragen der Gegenwart. Immer klingen ihre Gedichte wie „frisch vom fernen stern“.

Der Schrei der Tropfen

  • von

Tanja Rupel Tera stellt den Menschen und sein Inneres, seine verborgenen Ängste und Wunden in den Mittelpunkt. So entstehen Momentaufnahmen, manchmal zart und poetisch, manchmal expressionistisch mit der Wucht aufbrechender Worte und Farben.

Wundebar

  • von

Wundebar? ist eine Performance aus Lyrik und Jazz. Musiker und Sprecher lassen sich von und zu den Texten inspirieren, greifen improvisierend Stimmungen auf, ein Spiel in 19 Stücken auf einer lyrischen “Wundebar”.

Plötzliche Hunde

  • von

Zweiundfünfzig Erzählungen, Motive und Impressionen, die frei von Normen, unverwechselbar und in dichter Sprache eine einzigartige Welt entstehen lassen.

Gedankenflügel

  • von

„Gedankenflügel“ – Gedichte und Geschichten, von der Liebe, vom Leben humorvoll und skurril hinterfragt, mit überraschenden Schlusspointen und eigenen Collagen.